Menu

Maßnahmen-Management als Modul oder Teil der Gesamtlösung.

Jobnet.CHANGE ist ein modulares System, das die direkte Zusammenarbeit zwischen Jobcentern, Bildungsträgern und Teilnehmern ganz wesentlich verbessert. Alle nötigen Funktionen stehen als online-Service bereit.

Seitenanfang

Jobnet.CHANGE - Maßnahmen-Management

Das Maßnahmen-Management ist vollständig in die Jobnet.CHANGE Suite integriert.

  • Die gesetzliche XSozial-Schematik ist grundlegendes Gestaltungselement des Moduls.

  • Alle XSozialdaten sowohl aus dem aktiven Fachverfahren, als auch aus dem passiven Fachverfahren können laufend importiert und genutzt werden.

  • Externe Leistungspartner können webbasiert direkt mit angebunden werden.

  • Jobnet.CHANGE ist ein Kooperations-Tool, um alle Akteure möglichst einfach und wirkungsorientiert miteinander zu verbinden.

Maßnahmen können bezüglich aller relevanter Merkmale geplant, angelegt und in der Durchführung begleitet werden.

Die Maßnahmeplanung kann durch die umfassende Kopplung mit dem Fallmanagement-Tool wesentlich genauer und vorausschauender durchgeführt werden.

  • Maßnahmen können gezielt gemäß den Erfordernissen geplant werden.

  • Auch eine unterjährige Reaktion ist möglich.

  • Die Mittelausschöpfung kann präzise gesteuert und sicher controlled werden. 

Die Budgetplanung bietet alle nötigen Features zur aktiven Mittelbewirtschaftung

  • unterjähriges Controlling

  • Visualisierung der Mittelverteilung nach frei definierbaren Merkmalen

  • Berichtswesen etc.

Bei der Maßnahmedurchführung können beauftragte Dritte direkt mit eingebunden werden. 

  • Anwesenheitskalender

  • Klassenbücher

  • Berichtswesen

  • Abrechnungen an Teilnehmer.

Die Maßnahmenabrechnung kann durchgängig bis zur Anbindung an die Finanzsoftware erfolgen.

  • Zahlungen an Träger

  • Zahlungen an Teilnehmer

  • Zahlungen an Dritte

Alle Informationen stehen für ein quantitatives und qualitatives Maßnahmencontrolling zentral und dezentral zur Verfügung.

Ihr Ansprechpartner:

Ralf Bultschnieder
phone: +49.30.5770012-60
email: rb@jobnet.ag

"Als Berufsförderungswerk ist unser Auftrag die berufliche Integration von körperlich und psychisch beeinträchtigten Menschen. Wir nutzen die JobIMPULS Methode als Tool im Rahmen von zielgruppenspezifischen Spezial-Assessments zur effizienten Feststellung individueller Potenziale."

Dr. Jens Borgelt

Geschäftsführer
BFW Bad Wildbad gGmbH

Die valide Feststellung ganzheitlicher integrationsförderlicher- und hemmender Faktoren bei Menschen mit komplexen Problemlagen ist ein umfangreicher und zeitaufwändiger Prozess. Die JobIMPULS Methode trägt mit ihrer effizienten Methodik und aufgrund ihrer empirischen Grundlage dazu bei, wesentliche Faktoren aufzuzeigen und darüber mit dem Teilnehmer ins Gespräch zu kommen.

Zu Beginn unserer Spezial-Assessments durchlaufen die Teilnehmer die JobIMPULS Methode. Die Ergebnisse aus dieser Selbstbeurteilung tragen dazu bei, den Beobachtungsrahmen für die praktischen Diagnostikkontexte aufzuspannen. Diskrepanzen in der Selbst- und Fremdwahrnehmung stellen eine Basis für Coachingansätze dar. Darauf kann eine individuelle Integrationsstrategie aufgebaut werden.

Im Rahmen unserer Spezial-Assessments kommen Befunde und Beobachtungen aus verschiedenen Settings durch verschiedene Akteure zum Tragen. Die Nutzung des variablen Berichtkonfigurators ermöglicht uns eine strukturierte, effiziente und für den Einzelfall optimierte Verarbeitung dieser Daten. Die Ergebnisse können in optisch ansprechender Weise dargestellt werden und erlauben dem Leser eine schnelle Erfassung des Wesentlichen.

Falls Sie gerne mit Dr. Jens Borgelt direkt Kontakt aufnehmen möchten: Tel. 07081 175-311 oder j.borgelt@bfw-badwildbad.de

Seitenanfang