Menu

Eignung und Potenziale für den Pflegeberuf feststellen

Seitenanfang

Beim Recruiting und der Auswahl von Pflegefachkräften sowie Pflegeassistent:innen wird die CuraSkill Methode eingesetzt. Dabei handelt es sich um ein auf wissenschaftlicher Grundlage entwickeltes Online-Profiling-Instrument.

Das zugrundeliegenede Profiling-Instrument wurde bereits rund 60.000 Mal (Stand Anfang 2021) durchgeführt. Dafür kam sowohl die deutschsprachige, als auch die weiteren Sprachversionen (englisch, französisch, arabisch, russisch etc.) bei verschiedenen Nationalitäten zum Einsatz.

Mit Hilfe der CuraSkill Methode ist es möglich, die Grund-Eignung von Kandidat:innen für sämtliche Pflegeberufe in mehreren Dimensionen zu ermitteln. Dazu stellt das Online-Verfahren zahlreiche Module bereit. Das Ergebnis wird in einem grafisch hochwertigen und einfach zu lesenden Bericht zusammengefasst.

Die CuraSkill Methode kann einstufig oder zweistufig eingesetzt werden.

  • CuraSkill Index:
    Zunächst wird – zum Beispiel im Rahmen eines breiteren Screenings – in einem reinen Online-Verfahren der persönliche Wert für den CuraSkill Index ermittelt. Zudem wird falls gewünscht automatisch eine persönliche Stellenmarktanalyse bereitgestellt.
  • CuraSkill Personaldiagnostik:
    Darauf aufbauend kann dann in einem zweiten optionalen Schritt auf Basis eines standardisierten Vorgehens – beispielweise durch Recruiter oder Jobcoaches – sehr einfach eine vollständige CuraSkill Personaldiagnostik erfolgen und dokumentiert werden.

CuraSkill ist eine Eigenentwicklung der Jobnet.AG und ihrer wissenschaftlichen sowie berufspraktischen Partner und wurde vollständig an der Gewinnung von Pflegekräften orientiert.

Ausführliche Informationen zur CuraSkill Methode finden Sie unter www.curaskill.com.

Dipl.-Psych. Lina Graw

Senior Beraterin

Büro Hamburg:
An der Alster 83
20099 Hamburg
Telefon: +49.30.5770012-11
E-Mail: lg@jobnet.ag
Besprechungsraum: Jobnet.LIVE ?

Klaus Führ TÜV Nord Bildung

"Die Ausgangssituation und der Abgleich mit „unseren“ Berufen ist bei geflüchteten Menschen eine besondere Herausforderung. Durch die Sprachen und die Vielfältigkeit ist uns JobIMPULS hier eine echte Unterstützung."

Klaus Führ

Bildungszentrumsleiter
TÜV NORD Bildung GmbH & Co. KG

Unser Bildungszentrum in Dortmund ist auf den gewerblich-technischen sowie kaufmännischen Bereich ausgerichtet. Durch die Vermittlung von fachlichem Wissen und praktischen Qualifikationen werden neue berufliche Chancen geschaffen. Genau diese Voraussetzungen sind auch die optimale Grundlage für die Integration von geflüchteten Menschen. Dabei ist unser Angebot ebenso vielfältig wie aktuell und in jedem Fall immer auf den Menschen zugeschnitten.

In der in der KompAS – Maßnahme setzten wir von Anfang an die JobIMPULS Methode ein. Genau wie sich die Teilnehmer im Laufe der Maßnahme weiterentwickelt, kann der Bericht und damit auch die berufliche Ausrichtung ständig angepasst werden. Neue Interessensbereiche und gewonnenen Fähigkeiten werden berücksichtigt und täglich mit dem realen Arbeitsmarkt abgeglichen. Die für den Coaching- Prozess relevanten Grundlagen werden erkannt und angesprochen. Klaus Führ: „Damit ist uns eine sehr persönliche und direkte Betreuung jedes einzelnen Menschen möglich“.

JobIMPULS Methode, insbesondere die JobIMPULS Fachkompetenzen, dynamisch motivationale Aspekte, Top- Tätigkeiten

Falls Sie gerne mit Klaus Führ direkt Kontakt aufnehmen möchten: Tel. +49 231 96 7000 10 oder kfuehr@tuev-nord.de

Seitenanfang
powered by webEdition CMS