Menu

Metropolregionen vernetzen sich mit dem Umland

Eine möglichst vollständige Transparenz über Ausbildungsplätze, freie Stellen und Personen auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber gilt als wesentlicher Schlüssel, um den stetig wachsenden Anforderungen von Unternehmen und Fachkräften gerecht zu werden. Die Technologie der Jobnet.AG liefert den entscheidenden Baustein, um bisher kleinteilig zergliederte Kommunikationskanäle wirkungsvoll zu einem neuen Service zu bündeln.

Seitenanfang
  • Sie möchten die Chancen des Arbeitsmarkts in Ihrer Region besser transparent machen?
  • Sie kennen die Schwierigkeit, dass spezialisierte Unternehmen und spezialisierte Fachkräfte sich am Arbeitsmarkt oft nicht finden?
  • Sie sind fest davon überzeugt, dass gerade kleine und mittlere Unternehmen oft deutlich unter ihren Möglichkeiten bleiben, wenn es darum geht, Fachkräfte zu akquirieren?

Wir haben umfangreiche Erfahrung damit, genau diese Lücke zu schließen. Wir bieten ihnen komplette technische Plattformen, die wir in Ihre bestehenden oder neuen Websites einpassen können. Wir haben unsere Module so entwickelt, dass sie vollständiges white-labeling beherrschen, das bedeutet, dass das Online-Angebot nach außen vollständig als Ihr Angebot erscheint.

Ihr Hauptnutzen: Sie können aus dem Stand ein Portal anbieten, in dem bereits sehr viele Stellenangebote und Stellengesuche vorhanden sind. Sie fangen nicht bei Null an und starten mit einem beeindruckenden System, das durch das bundesweite Jobnetzwerk entstanden ist.

Wir können Ihnen die Erfahrung von weit über 300 Portalen in Deutschland zur Verfügung stellen.

Einige Stichworte, die beschreiben, was mittlerweile technischer Standard ist:

  • Künstliche Intelligenz ist in der Lage, beinahe alle offen verfügbaren Stellenangebote zu sichten, zu klassifizieren und nach vorgegebenen Regeln zu strukturieren.

    Ihr Vorteil:
    selbst regionale Stellenanzeigen oder Stellengesuche mit regionalen Berufsbezeichnungen können sauber sortiert und gefunden werden.

  • Selbsttätige Web-Roboter (Online-Agenten-Technologie) sind in der Lage, auf Basis der bereits im Internet vorhandenen - aber verstreuten - Informationen genau die Stellenangebote und Stellengesuche herauszufinden, die für Ihre Region relevant sind. Auch bereits bestehende Angebote beispielsweise von Zeitungen können vollständig mit integriert werden.

    Ihr Vorteil:
    Sie können ohne eigenen Aufwand aus dem Stand auf einen riesigen Fundus zurückgreifen, der zudem jeden Tag vollständig überprüft und aktualisiert wird.

  • Die vollständige Nutzung der aktuellen Webtechnologie eröffnet die Möglichkeit, faktisch unbegrenzt viel Partner einer Region mit einzubinden.

    Ihr Vorteil: Sie können für Partnerunternehmen und alle kooperierenden Institutionen ohne großen Aufwand sehr hochwertige Services bereitstellen. 

 

Ihr Ansprechpartner:

Dr. Christoph Wesselmann
phone: +49.30.5770012-10
email: cw@jobnet.ag

Klaus Führ TÜV Nord Bildung

"Die Ausgangssituation und der Abgleich mit „unseren“ Berufen ist bei geflüchteten Menschen eine besondere Herausforderung. Durch die Sprachen und die Vielfältigkeit ist uns JobIMPULS hier eine echte Unterstützung."

Klaus Führ

Bildungszentrumsleiter
TÜV NORD Bildung GmbH & Co. KG

Unser Bildungszentrum in Dortmund ist auf den gewerblich-technischen sowie kaufmännischen Bereich ausgerichtet. Durch die Vermittlung von fachlichem Wissen und praktischen Qualifikationen werden neue berufliche Chancen geschaffen. Genau diese Voraussetzungen sind auch die optimale Grundlage für die Integration von geflüchteten Menschen. Dabei ist unser Angebot ebenso vielfältig wie aktuell und in jedem Fall immer auf den Menschen zugeschnitten.

In der in der KompAS – Maßnahme setzten wir von Anfang an die JobIMPULS Methode ein. Genau wie sich die Teilnehmer im Laufe der Maßnahme weiterentwickelt, kann der Bericht und damit auch die berufliche Ausrichtung ständig angepasst werden. Neue Interessensbereiche und gewonnenen Fähigkeiten werden berücksichtigt und täglich mit dem realen Arbeitsmarkt abgeglichen. Die für den Coaching- Prozess relevanten Grundlagen werden erkannt und angesprochen. Klaus Führ: „Damit ist uns eine sehr persönliche und direkte Betreuung jedes einzelnen Menschen möglich“.

JobIMPULS Methode, insbesondere die JobIMPULS Fachkompetenzen, dynamisch motivationale Aspekte, Top- Tätigkeiten

Falls Sie gerne mit Klaus Führ direkt Kontakt aufnehmen möchten: Tel. 0231 96 7000 10 oder kfuehr@tuev-nord.de

Seitenanfang