Menu

JobZENTRALE: Durchblick statt Suchmaschine

Ein einzigartiger Service für die gesamte Region: volle Übersicht über den Stellenmarkt. Die Idee: alle Stellen übersichtlich sortiert. Ähnliche Stellen werden in Berufsgruppen zusammengefasst. Supereinfache Bedienung. Verfügbar in vielen Sprachen.

Seitenanfang

JobZENTRALE: jeden Tag der Überblick über die gesamte Region

zoom
Startseite der regionalen JobZENTRALE für den Landkreis München.

Die JobZENTRALE verfolgt eine einfache und sehr innovative Idee: auf einer Seite volle Transparenz über den Arbeitsmarkt einer Region. Wie ein guter Lotse kennt die JobZENTRALE den Stellenmarkt im Detail.

Unser Motto: Durchblick statt Suchmaschine.

  • In der JobZENTRALE werden jeden Tag die aktuellen Stellenanzeigen für alle wichtigen Berufsgruppen einer Region angeboten.
  • Für die Suche in einem bestimmten einzelnen Ort stehen die lokale Stellenanzeigen täglich aktuell zur Verfügung.
  • Alles kann wie in einer klassischen Zeitung einfach als PDF aufgerufen und ausgedruckt werden.
  • Ähnliche Stellenanzeigen werden automatisch zu Berufsgruppen zusmmengefasst.

Ähnliche Stellen werden automatisch zu Berufsgruppen zusammengefasst

Kenne Sie das? Sie suchen Stellenanzeigen z. B. als "Putzfrau"? Und Ihre Lieblingssuchmaschine findet nur Stellen, in denen genau das Wort "Putzfrau" vorkommt. Doch es gibt viel mehr für Sie passende Stellen! Die heißen vielleicht "Reinigungskraft" oder "Housekeeping" oder "Zimmermädchen" oder "Raumpfleger" oder, oder, oder...

Das bedeutet: Sie suchen mit zig Begriffen in zig Suchmaschinen und finden doch nur die Hälfte. Und wenn man kein Internetexperte ist, dann geben viele Stellensuchende schnell wieder auf.

Die Lösung? Künstliche Intelligenz nimmt Ihnen die Arbeit ab. Völlig unbemerkt im Hintergrund.

In der JobZENTRALE werden alle ähnlichen Stellenanzeigen zu Berufsgruppen zusammengefasst. Das ist superpraktisch und hilft dabei, eine wirkliche Übersicht über die persönlichen Chancen zu erhalten. Das System unterscheidet automatisch hunderte Berufsgruppen. Die mühsame Suche mit einer schlichten Volltextsuche wie bei einer üblichen Suchmaschine ist nicht mehr nötig. In "Ihrer" Berufsgruppe werden alle ähnlichen Stellenanzeigen zusammengefasst. Wir nennen das "Durchblick statt Suchmaschine".

Übrigens: die Berufgruppen nutzen den offiziellen Standard der Klassifizierung der Berufe in der aktuellen Ausgabe (KldB 2010). Die DKZ/BKZ-Nummern können ebenfalls angezeigt und direkt genutzt werden.

 

Lesen Sie weiter: Was unterscheidet die JobZENTRALE von üblichen Suchmaschinen?

Lesen Sie weiter: Wo finde ich Beispiele für bestehende JobZENTRALEN?

Lesen Sie weiter: Wer nutzt die JobZENTRALE?

 

 

Ihr Ansprechpartner:

Friedrich Schreibert
phone: +49.30.5770012-70
email: fs@jobnet.ag

Unsere Webinare

Ich möchte Einladungen zu Webinaren erhalten.

Willkommen beim Marktführer.

Portale mit der Technologie der Jobnet.AG gibt es inzwischen an über 300 Standorten allein in Deutschland.

Lesen Sie mehr …

Klaus Führ TÜV Nord Bildung

"Die Ausgangssituation und der Abgleich mit „unseren“ Berufen ist bei geflüchteten Menschen eine besondere Herausforderung. Durch die Sprachen und die Vielfältigkeit ist uns JobIMPULS hier eine echte Unterstützung."

Klaus Führ

Bildungszentrumsleiter
TÜV NORD Bildung GmbH & Co. KG

Unser Bildungszentrum in Dortmund ist auf den gewerblich-technischen sowie kaufmännischen Bereich ausgerichtet. Durch die Vermittlung von fachlichem Wissen und praktischen Qualifikationen werden neue berufliche Chancen geschaffen. Genau diese Voraussetzungen sind auch die optimale Grundlage für die Integration von geflüchteten Menschen. Dabei ist unser Angebot ebenso vielfältig wie aktuell und in jedem Fall immer auf den Menschen zugeschnitten.

In der in der KompAS – Maßnahme setzten wir von Anfang an die JobIMPULS Methode ein. Genau wie sich die Teilnehmer im Laufe der Maßnahme weiterentwickelt, kann der Bericht und damit auch die berufliche Ausrichtung ständig angepasst werden. Neue Interessensbereiche und gewonnenen Fähigkeiten werden berücksichtigt und täglich mit dem realen Arbeitsmarkt abgeglichen. Die für den Coaching- Prozess relevanten Grundlagen werden erkannt und angesprochen. Klaus Führ: „Damit ist uns eine sehr persönliche und direkte Betreuung jedes einzelnen Menschen möglich“.

JobIMPULS Methode, insbesondere die JobIMPULS Fachkompetenzen, dynamisch motivationale Aspekte, Top- Tätigkeiten

Falls Sie gerne mit Klaus Führ direkt Kontakt aufnehmen möchten: Tel. 0231 96 7000 10 oder kfuehr@tuev-nord.de

Seitenanfang