Menu
Mittwoch, 04. Januar 2017

Schneller zum neuen Job – JobZENTRALE Mayen-Koblenz ab sofort online

Ein neuer Service des Jobcenters Mayen-Koblenz ist ab sofort für alle Jobsuchenden erreichbar: www.jobnews-myk.de. Dort werden täglich nahezu alle Stellenangebote, Praktikums- und Lehrstellen der Region angezeigt – die täglich aktualisierte JobZENTRALE mit den darin enthaltenden Stellenzeitungen jobNEWS ist ein Service für die gesamte Region. Mit der JobZENTRALE wird das Jobcenter zum zentralen Dienstleister rund um den Stellenmarkt.

Seitenanfang

Mehrsprachige JobZENTRALE liefert Service für die gesamte Region

zoom
Vorstellung JobZENTRALE Mayen-Koblenz
Gaben symbolisch den Startschuss für die JobZENTRALE der Region Mayen-Koblenz: (von rechts nach links) Landrat Dr. Alexander Saftig, Marianne Morgenschweis von der Jobcenter-Geschäftsführung, Erster Kreisbeigeordneter Burkhard Nauroth sowie Friedrich Schreibert (Jobnet.AG). Foto: Ansgar Bolle.

Grundlage ist eine einfache, sehr innovative Idee: auf einer Seite im Internet wird durch vollautomatische Recherche und Sortierung der komplette Stellenmarkt der Region gebündelt und damit transparent gemacht. Das Angebot kann von allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern kostenlos genutzt werden.


Die mehrsprachige JobZENTRALE des Jobcenters Mayen-Koblenz steht unter anderem in arabischer Sprache zur Verfügung. Sie zeigt die automatisch recherchierten Stellenanzeigen aus den verschiedenen Online-Stellenbörsen, Tageszeitungen und von vielen Firmenhomepages.  Aktuell sind es rund 32.000 Arbeitsstellen, Ausbildungsstellen und Praktikumsplätze. Die Aktualisierung erfolgt täglich, Dubletten werden weitgehend ausgeschlossen, Anzeigen älter als drei Monate nicht mehr angezeigt.


Die JobZENTRALE (weitere Produktinformationen) zeigt sofort, in welchen Berufsgruppen in der Region generell die besten Integrationschancen bestehen, tagesaktuell, in der saisonalen und in der Jahresentwicklung. Dadurch können die Bewerbungsaktivitäten der Stellensuchenden dort konzentriert werden, wo eine entsprechend hohe Nachfrage ist. Das erhöht die Chance von Bewerbern, die eventuell keine optimalen Qualifikationsbedingungen mitbringen. Übersichtlich gegliedert, stehen in der JobZENTRALE folgende Funktionen zur Verfügung.

Einfache Stellensuche für jede Anforderung

zoom
JobZENTRALE Mayen-Koblenz
Homepage der JobZENTRALE für den Landkreis Mayen-Koblenz. Rechts oben ist die Sprachauswahl aufgeklappt.

In der Rubrik jobNEWSBeruf werden die Stellenanzeigen nach Berufsgruppen sortiert angezeigt. Die stellenstärksten Berufsgruppen werden zuerst genannt. Sie sind gruppiert nach dem Niveau der Tätigkeiten: Helfer, Fachkräfte, Experten/Spezialisten. Zu jeder Berufsgruppe werden die Stellenanzeigen nach Aktualität sortiert. Dazu informiert eine ebenfalls täglich aktualisierte Statistik, wie sich das Angebot in der jeweiligen Berufsgruppe in den letzten 24 Monaten entwickelt hat. Ein im Hintergrund laufendes, intelligentes Matching ordnet die gesuchten Tätigkeiten automatisch der passenden Berufsgruppe zu. So ist sichergestellt, dass auch andere Stellenbezeichnungen als die selbst gewählte ebenfalls gefunden werden. Beispiel: Wenn jemand als „Spüler“ in der Gastronomie arbeiten möchte, wird ihm automatisch die passende Berufsgruppe „Helfer in der Gastronomie“ angezeigt, wodurch auch andere Stellenbezeichnungen gefunden werden.


In der nach Datum der Veröffentlichung sortierten Stellenliste können unter anderem Zeitarbeitsstellen oder Angebote von privaten Arbeitsvermittlern/Personalberatern sowie geringfügige Beschäftigung ausgeblendet werden. Ausbildungsstellen werden als solche kenntlich gemacht, je Stelle wird ein Kurzlink angezeigt, der mit der jeweiligen Stellenanzeige verbindet. Jede gefundene Stellenanzeige kann also im Original geöffnet werden.

Automatisch ist eine Übersetzung in diverse Sprachen möglich. Zu jeder Berufsgruppe kann eine Stellenzeitung – die jobNEWS – gedruckt werden mit allen Stellenanzeigen aus der jeweiligen Berufsgruppe. 
jobNEWSlokal zeigt die Stellenanzeigen sortiert nach den Städten und Verbandsgemeinden der Region an. Speziell für Jobsuchende, die wenig oder gar nicht mobil sind, kann also nach Stellenangeboten ausschließlich in einem Ort gesucht werden. Je Ort werden folgende Detailinformationen bereitgestellt:

  • täglich aktuelle auf der Webseite klickbare Liste der freien Stellen dieses Ortes, absteigend nach Datum der Veröffentlichung sortiert
  • täglich aktuelle Statistik der freien Stellen im monatlichen Verlauf der letzten 12 Monate des jeweiligen Orts, untergliedert nach Stellen für Helfer, Fachkräfte, Experten/Spezialisten
  • täglich aktuell eine druckbare Stellenzeitung jobNEWSlokal je Ort

Stellensuchende, die auch überregional mobil sind, können sich in der JobZENTRALE unter MYjobNEWS ein eigenes, kostenfreies Bewerberkonto anlegen. Hierdurch haben sie dann Zugriff auf den gesamten Stellenmarkt in Deutschland sowie in einigen Nachbarländern. Es kann in verschiedenen Berufsgruppen parallel gesucht werden, die Anzeigen können gespeichert werden, Online-Bewerbungen sind möglich, alle für die Bewerbung erforderlichen Dokumente, Fotos etc. können im Bewerberkonto hinterlegt werden. Automatisch integrierte Routenplaner zeigen die Entfernung sowie die Erreichbarkeit der möglichen neuen Arbeitsorte mit dem PKW aber auch mit Bus und Bahn an.

Nicht zuletzt gibt es eine Rubrik jobNEWSAusbildung, in der alle Ausbildungsstellen der Region zusammengefasst sind.

jobMAPS zeigen die Verteilung der Stellen in der Region auf einen Blick

zoom
jobMAPS zeigen die regionale Verteilung der Stellen
Die dynamischen jobMAPS zeigen auf einen Blick, wie sich die Stellen regional verteilen

Besonders hilfreich für die Mobilitätsplanung ist die jobMAPS. Übersichtlich auf einer interaktiven Karte sieht der Anwender, in welchen Orten sich welche möglichen neuen Arbeitsstellen befinden. Auch hier kann nach Berufsgruppen gesucht werden, aber auch nach Stellenanzeigen bestimmter Unternehmen.


Das Jobcenter verspricht sich viel von dem neuen Service der JobZENTRALE: „Wir wollten es allen Stellensuchenden der Region so leicht als möglich machen, schnell und unkompliziert zu einem neuen Job zu gelangen. Die JobZENTRALE spart viel Zeit, da die mühsame Recherche in verschiedenen Portalen, Zeitungen und anderen Quellen entfällt.  Deshalb hoffen wir, dass dieses kostenfreie Angebot auch intensiv genutzt wird.“

Ihr Ansprechpartner:

Friedrich Schreibert
phone: +49.30.5770012-70
email: fs@jobnet.ag

Die JobZENTRALE macht die Stellensuche überflüssig!

So einfach zu benutzen wie eine Zeitung - so umfangreich wie bei einer Profi-Recherche.

Alle Stellen der Region auf einen Blick. Durchblick statt Suchmaschine!

Wie funktioniert das?

Das Profiling mit dem Schlüssel zum regionalen Stellenmarkt

NEU: Persönliche Beratung auf Basis individueller Talente mit passenden Empfehlungen und tagesaktuellen Stellenhinweisen: die JobIMPULS Methode.

Wie funktioniert das?

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren Newsletter:

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung vor dem Abschicken dieses Formulares.

Seitenanfang