Menu

Breiter Einsatz der JobIMPULS Methode: Potenzialscreening und Potenzialassessment in Wien

Seitenanfang

AKTUELLES // Meldung vom: 15. November 2020
Speziell für den österreichischen Arbeitsmarkt entwickeltes Tool ermöglicht einzigartige Unterstützung für Beratungs- und Betreuungseinrichtungen

Effiziente Kooperation aller Beteiligten trotz Corona-Krise

Mit Hilfe des JobIMPULS Potenzialscreening können unterschiedliche Talente und Neigungen erkannt und für die berufliche Weiterentwicklung genutzt werden.

Das Jahr 2020 geht zu Ende und das Team Österreich der Jobnet.AG war in diesem Zeitraum nicht untätig. Trotz der angespannten Situation aufgrund der Corona-Pandemie und damit verbundenen Beschränkungen konnte der Einsatz von Potenzialscreening und Potenzialassessment, ein speziell für den Wiener Arbeitsmarkt entwickeltes Produkt basierend auf der JobIMPULS Methode, bei sieben weiteren Kunden in Wien implementiert werden. „Der Roll-out war ursprünglich für den Frühling 2020 vorgesehen. Leider hat uns der erste Lockdown einen Strich durch die Rechnung gemacht", sagt Jürgen Wolf, Projektleiter der Jobnet.AG. Die geplante Ausrollung konnte letztendlich im Herbst dieses Jahres erfolgreich umgesetzt werden. „Der Zeitplan war durchaus ambitioniert, aber mit viel Elan und nicht zuletzt durch die hervorragende Zusammenarbeit mit den Beratungs- und Betreuungseinrichtungen und die Abstimmung der Berichte auf die Bedürfnisse des Arbeitsmarktservice (AMS) Wien als Fördergeber, können unsere Kunden nun auf ein Tool zurückgreifen, das ihre Teilnehmer:innen bestmöglich unterstützt, verborgene Potenziale zu entdecken und diese bei der Arbeitsuche optimal einzusetzen", meint Wolf.

Arbeitsmarktbezogene Beratungs- und Betreuungseinrichtungen (BBE) sind vom Arbeitsmarktservice geförderte soziale Unternehmen, die individuelle und maßgeschneiderte Leistungen für Menschen anbieten, die aufgrund verschiedenster Probleme keinen Zugang zum Arbeitsmarkt finden. Der Einsatz der JobIMPULS Methode mit ihren spezifischen Modulen soll die tägliche Arbeit der Berater:innen erleichtern. Ziel ist es, die Teilnehmer:innen dadurch bei der Arbeitsuche aber auch bei der Bewältigung von persönlichen Problemstellungen möglichst optimal zu betreuen.

Soft Skills als unentdeckte Erfolgsfaktoren für die Arbeitsuche

Das JobIMPULS Potenzialscreening ermöglicht es Berater:innen, mit Hilfe eines standardisierten Verfahrens arbeitsuchende Personen in Bezug auf bestimmte Kriterien zu screenen. Durch die Erhebung bestimmter Faktoren mit prädiktivem Charakter wird dabei eine Vorauswahl getroffen, um Personen danach passgenau weiter zu betreuen. So können durch wissenschaftliche Fragebögen beispielsweise Aussagen über die subjektive Beharrlichkeit oder das Durchhaltevermögen einer Person getroffen werden. Je nachdem, wie diese im Vergleich zu anderen ausgeprägt ist, können darauf aufbauend weitere Interventionen, wie ausführlichere Assessments durchgeführt werden.

Gleichzeitig wird durchgängig ein enger Bezug zum Arbeitsmarkt in der persönlichen Mobilitätsumgebung der Person hergestellt. Die Methode ist speziell für Personen konzipiert, für die entschieden werden soll, ob eine ausführlichere Intervention sinnvoll ist.

Sie möchten mehr erfahren?
Ich möchte gerne genauer über die Möglichkeiten der JobIMPULS Methode informiert werden...

Mag. Jürgen Wolf

Projektmanagement Österreich

Telefon: +43.664.88356693
E-Mail: jw@jobnet.ag
Besprechungsraum: Jobnet.LIVE ?

Klaus Führ TÜV Nord Bildung

"Die Ausgangssituation und der Abgleich mit „unseren“ Berufen ist bei geflüchteten Menschen eine besondere Herausforderung. Durch die Sprachen und die Vielfältigkeit ist uns JobIMPULS hier eine echte Unterstützung."

Klaus Führ

Bildungszentrumsleiter
TÜV NORD Bildung GmbH & Co. KG

Unser Bildungszentrum in Dortmund ist auf den gewerblich-technischen sowie kaufmännischen Bereich ausgerichtet. Durch die Vermittlung von fachlichem Wissen und praktischen Qualifikationen werden neue berufliche Chancen geschaffen. Genau diese Voraussetzungen sind auch die optimale Grundlage für die Integration von geflüchteten Menschen. Dabei ist unser Angebot ebenso vielfältig wie aktuell und in jedem Fall immer auf den Menschen zugeschnitten.

In der in der KompAS – Maßnahme setzten wir von Anfang an die JobIMPULS Methode ein. Genau wie sich die Teilnehmer im Laufe der Maßnahme weiterentwickelt, kann der Bericht und damit auch die berufliche Ausrichtung ständig angepasst werden. Neue Interessensbereiche und gewonnenen Fähigkeiten werden berücksichtigt und täglich mit dem realen Arbeitsmarkt abgeglichen. Die für den Coaching- Prozess relevanten Grundlagen werden erkannt und angesprochen. Klaus Führ: „Damit ist uns eine sehr persönliche und direkte Betreuung jedes einzelnen Menschen möglich“.

JobIMPULS Methode, insbesondere die JobIMPULS Fachkompetenzen, dynamisch motivationale Aspekte, Top- Tätigkeiten

Falls Sie gerne mit Klaus Führ direkt Kontakt aufnehmen möchten: Tel. +49 231 96 7000 10 oder kfuehr@tuev-nord.de

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren Newsletter:

Ich willige in die Erfassung, Speicherung und Verarbeitung meiner Daten ein. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und bin mit dieser einverstanden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen, z.B. per E-Mail an info@jobnet.ag.

Seitenanfang
powered by webEdition CMS