Jobturbo für Geflüchtete und Asylbewerber - Die Jobnet.AG bietet sofort einsatzbereite Lösungen, um bei der Arbeitsaufnahme wirkungsvoll zu unterstützen.

Seitenanfang
Die berufliche Integration ist für viele geflüchtete Menschen aus der Ukraine und aus anderen Ländern ein wesentlicher Schritt, um die neue Lebenssituation zu bewältigen. Gleichzeitig ist der Fachkräftebedarf hoch und viele Unternehmen suchen dringend nach möglichst qualifizierten Mitarbeiter:innen.
Die Jobnet.AG stellt eigens für diesen Prozess Lösungen bereit. Sie richten sich insbesondere an Träger und professionelle Unterstützer in diesem Prozess, deren Arbeit durch eine hochwertige Online-Plattform erheblich vereinfacht und beschleunigt wird. Das System Jobnet.CHANGE stellt eine Vielzahl an benötigten Modulen und Hilfsmittel direkt für den Beratungsprozess zur Verfügung. Auf dieser Seite stellen wir Ihnen einige zentrale Module vor.

Kompakte Potenzial- und Handlungsfeldanalyse in 15 Sprachen: Das ZukunftsProfil

Das Erfassen persönlicher Interessen, Motivationslagen sowie beruflicher und bildungsspezifischer Hintergründe ist ein wichtiger Schlüssel zur Ergreifung passender Maßnahmen für den nachhaltig ausgerichteten Integrationsprozess von geflüchteten Menschen.

Das ZukunftsProfil bietet hierfür eine praktikable und flexibel durchführbare Möglichkeit, insbesondere für Menschen mit unterschiedlichsten Hintergründen und Muttersprachen.

Das onlinebasierte Verfahren führt die Teilnehmer:innen durch einen wissenschaftlich fundierten Fragenkatalog zu den relevanten Themenbereichen, wie z. B. berufliche Erfahrungen, persönliche Motivation, Situation und Interessenslagen.

Auf Basis der Antworten wird automatisiert ein persönlicher Bericht erstellt, der wesentliche Informationen für die Teilnehmer:innen und Berater:innen ganzheitlich betrachtet und potenzielle Möglichkeiten aufdeckt.

Auf wertschätzende Art werden ein Bild der persönlichen Stärken sowie mögliche Entwicklungsbereiche der Teilnehmer:innen skizziert und individuell passende Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt. So werden Berater:innen selbst in herausfordernden Situationen unterstützt, passende Wege mit Ihren Klienten:innen gemeinsam zu entwickeln.

Sowohl Fragen als auch Bericht sind in 15 Sprachen darstellbar, sodass trotz möglicher Kommunikationshemmnisse konstruktiv und kooperativ an einer erfolgreichen Integration gearbeitet werden kann.

Weitere Informationen zum ZukunftsProfil ...

Titelblatt des ZukunftsProfils

Grundlage: Direkter Zugriff auf alle relevanten Stellenanzeigen - in ukrainischer Sprache

Wenn es um die schnelle und direkte Suche nach einem geeigneten Arbeitsplatz geht, dann ist eine vollständige Übersicht über den Stellenmarkt in der eigenen Region wesentlich. Und natürlich ist es hilfreich, wenn die Stellensuche in der Muttersprache erfolgen kann. Vielen Jobcentern in Deutschland steht hierzu bereits eine JobZENTRALE zur Verfügung. Sie fasst beinahe alle (> 95%) online verfügbaren Stellenangebote einer Region zusammen und zeigt auf, in welchen Berufsgruppen gute Chancen bestehen. Die JobZENTRALE steht in vielen Sprachen (u. a. Ukrainisch oder z. B. Farsi) zur Verfügung und bietet eine Übersetzungsmöglichkeit für jedes Stellenangebot.

Anwendungsbeispiel: JobZENTRALE für den Rheingau-Taunus-Kreis - auch vollständig in ukrainischer Sprache darstellbar und inklusive regionaler Bildungsangebote

Durch den Einsatz von mittlerweile mehr als 40 JobZENTRALEN in Deutschland werden auch Geflüchtete bei der Integration in Arbeit unmittelbar unterstützt. Denn die gesamte Anwendung steht in mehr als 15 Sprachen zur Verfügung, von Muttersprachler:innen übersetzt. Neben der Transparenz über das regionale Stellenangebot bietet die JobZENTRALE auch die kostenlose Möglichkeit, für jede arbeitsuchende Person ein Profil (auch in ukrainischer Sprache) anzulegen, direkt online Bewerbungen durchzuführen und alle interessanten Stellenangebote in einem Notizbuch vorzumerken und anschließend zu bearbeiten. Und - besonders wichtig für die weitere berufliche Entwicklung - es werden auch direkt passende Bildungsangebote angezeigt. Zudem kann sehr einfach für jede Person eine persönliche Stellenseite erzeugt werden, auf der täglich die persönlich passenden Stellenanzeigen angezeigt werden (Sofortangebot). Anwendungsbeispiel: JobZENTRALE des Rheingau-Taunus-Kreis (www.jobzentrale-rtk.de)

Die Jobnet.AG hat selbst mehrere Büros in der Ukraine (Poltawa, Kiew, Lwiw) und beschäftigt dort zahlreiche Mitarbeiter:innen, die beispielsweise als Deutschlehrer:innen tätig sind. Einige von ihnen sind auch in Deutschland. 

Weitere Informationen zur JobZENTRALE ...

JobZENTRALE des Rheingau-Taunus-Kreises mit der Möglichkeit zur vollständigen Darstellung auch in ukrainischer Sprache. Oben die Version in deutscher Sprache darunter in ukrainischer Sprache.

Das Sofortangebot ermöglicht den direkten und persönlichen Zugang zum regionalen Stellenmarkt

Das Sofortangebot - Teil der JobZENTRALE - hilft dabei, dass Arbeitsuchende sehr einfach und auch fast ohne Computerkenntnisse täglich die für sie passenden Stellenangebote erhalten. Die Suche in hunderten Stellenportalen und auf Firmenhomepages findet automatisch im Hintergrund statt.

Selbst Dubletten werden herausgefiltert. Im Ergebnis stehen fast alle (95 %) der Stellenangebote der Region (und auch von ganz Deutschland) direkt zur Verfügung. Täglich automatisch persönlich aufbereitet und ausgefiltert. Ein Sofortangebot kann im Rahmen eines kurzen Beratungsgesprächs innerhalb weniger Minuten angelegt werden. Auch die hierzu notwendige Bedienoberfläche steht in 15 Sprachen zur Verfügung. Die Nutzung kann auch auf dem Smartphone erfolgen.

Beispiel für ein Infoplakat für das Sofortangebot im Rahmen der JobZENTRALE

Standortbestimmung und Entwicklung einer beruflichen Perspektive mit der JobIMPULS Methode - in ukrainischer Sprache und mit vordefinierten Ergebnisberichten

Die JobIMPULS Methode steht vollständig in ukrainischer Sprache zur Verfügung. Sie kann genutzt werden, um ein wissenschaftlich fundiertes Profiling einer Person durchzuführen. Dabei können fachliche Kompetenzen ebenso ermittelt werden, wie persönliche Kompetenzen (Soft-Skills, Talente), Top-Tätigkeiten und Indikatoren für den gesundheitlichen Status. Die JobIMPULS Methode kann dabei sowohl für eine erste Vorklärung oder ein Screening eingesetzt werden, als auch für die tiefergehende Beratung (z. B. Coaching) und die konkrete Vermittlung in Arbeit. Hierfür steht eine Potenzialdiagnostik ebenso zur Verfügung, wie eine Frühwarndiagnostik

Die JobIMPULS Methode kann sowohl bei staatlichen Organisationen (z. B. bei Agenturen für Arbeit, Jobcentern, AMS), als auch bei Trägern und Hilfsorganisationen durchgeführt werden. Sie basiert auf der Kombination von persönlichen Gesprächen und der Auswertung von wissenschaftlich basierten Fragebögen

Mithilfe der JobIMPULS Methode ist es möglich, eine genaue Standortbestimmung in Bezug auf die berufliche Integration durchzuführen und darauf aufbauend - auch unter Berücksichtigung des regionalen Arbeitsmarktes - eine mehrstufige Integrationsplanung zu entwickeln. Es werden automatisch und sofort passende Stellenangebote bereitgestellt, die auf einer persönlichen Stellenseite mit individuellem Link täglich aktualisiert werden.

Der Beratungsprozess kann dabei - falls gewünscht - vorab strukturiert und gegliedert werden und die Beratungsergebnisse können in vordefinierten Ergebnisberichten erfasst und dargestellt werden. 

Weitere Informationen zur JobIMPULS Methode ...

Die JobIMPULS Methode kann auf Basis der Lebenssituation und relevanter Eigenschaften passende Berufsempfehlungen und sogar konkrete Stellenanzeigen ermitteln.

Sprache als Schlüssel zur erfolgreichen Integration und als Grundlage für eine für eine gute und nachhaltige Beschäftigung

Das Erlernen der deutschen Sprache ist eine wesentliche Voraussetzung, um am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen und um einer möglichst hochwertigen beruflichen Tätigkeit nachzugehen. Dabei ist es oft schwierig, Vor-Ort-Sprachkurse zu besuchen, da etwa die Kinderbetreuung oder auch bereits ausgeübte berufliche Tätigkeiten berücksichtigt werden müssen. Auch die räumliche Entfernung zum nächsten Schulungsort stellt oft ein kaum zu überwindendes Problem dar.

Daher hat die Jobnet.AG mit unserem Beteiligungsunternehmen mint digital education GmbH eine mehrsprachige und auch für mobiles Lernen einsetzbare Deutschlernplattform realisiert. Mitgesellschafter sind der Hueber Verlag, der Weltmarktführer in Deutsch als Fremdsprache/ Zweitsprache, und die Sprachenakademie Aachen, ein großer Träger von Integrationskursen, Berufssprachkursen und Akademikerdeutschkursen sowie ein großer Prüfungsanbieter.


Hierüber werden interaktive Deutschkurse in der gesamten Bandbreite des Blended Learning bereitgestellt, vom Deutschniveau A1 bis C1. Durch bilinguale Versionen der Deutschkurse sind die Kurse auch zum Selbstlernen geeignet, z. B. in Kombination mit Lernsupport und Lerncoaching. Aktuelle Sprachkombinationen sind u. a. Deutsch-Ukrainisch, Deutsch-Russisch, Deutsch-Arabisch, Deutsch-Farsi, Deutsch-Türkisch, Deutsch-Englisch, Deutsch-Französisch, Deutsch-Spanisch u. a.

Wir stellen hier gerne weiteres Informationsmaterial zur Verfügung, siehe unten. 

 

Online-Präsenz-Sprachkurs, Schemabild mit KI (Bing) erstellt.

Digitale Service Center für Jobcenter: Video-Dolmetschen, Übersetzungen, Beratung und Aktivierung, Mitwirkung bei Kooperationsplänen

Insbesondere für ukrainische Arbeitsuchende bietet die Jobnet.AG gemeinsam mit ihrem deutsch-ukrainischen Schwesterunternehmen wichtige Unterstützungsleistungen für Jobcenter an. Damit können die Jobcenter die Absicht des Jobturbos verwirklichen, durch noch höhere Kontaktdichte und noch stärkere Orientierung auf die Stellenchancen gerade im Fachkräftebereich, insbesondere bei Engpassberufen, schnellere und nachhaltigere Vermittlungserfolge zu erzielen.

Die Unterstützungsleistungen umfassen

  • Video-Dolmetschen auf der datenschutzzertifizierten Videokonferenz-Plattform Jobnet.LIVE
  • Übersetzung von Unterlagen und Dokumenten zur Unterstützung von Anerkennungsverfahren
  • Beratung und Aktivierung der Arbeitsuchenden, auch mit Blick auf die Kooperationspläne
Schema Video-Dolmetschen. Generiertes Foto mit KI von Bing erstellt.

Dr. Christoph Wesselmann

Vorstand

Büro Wien:
Lenaugasse 11 Top 6a
1080 Wien
Österreich

Telefon: +49.30.5770012-10

E-Mail: cw@jobnet.ag

Internet: https://www.jobnet.ag

Besprechungsraum:

Tags: Diesem Artikel sind folgende Tags zugeordnet. Ähnliche Themen finden Sie nach einem Klick.

UkraineGeflüchteteJobportaleJobIMPULS MethodeProfilingMaßnahmenJobZENTRALEFlüchtlingeSprachkurseSprachstandserhebungJobturbo
Jobnet.ZUKUNFTSKONFERENZ 2024 in Nürnberg
Jobnet.ZUKUNFTSKONFERENZ 2024 in Nürnberg

Wir möchten Sie herzlich nach Nürnberg einladen. Am 23. und 24. Mai 2024 findet dort – mitten in der schönen Altstadt – unsere mittlerweile 12. Jobnet.ZUKUNFTSKONFERENZ unter dem Motto "Vermittlung in Arbeit für Personen mit Migrationsgeschichte" statt.

powered by webEdition CMS