Menu

JobZENTRALE: Durchblick statt Suchmaschine

Seitenanfang

Ein einzigartiger Service für die gesamte Region: volle Übersicht über den Stellenmarkt. Die Idee: alle Stellen übersichtlich sortiert. Ähnliche Stellen werden in Berufsgruppen zusammengefasst. Supereinfache Bedienung. Verfügbar in vielen Sprachen.

JobZENTRALE: jeden Tag der Überblick über die gesamte Region

zoom
Startseite der regionalen JobZENTRALE für den Landkreis München.

Die JobZENTRALE verfolgt eine einfache und sehr innovative Idee: auf einer Seite volle Transparenz über den Arbeitsmarkt einer Region. Wie ein guter Lotse kennt die JobZENTRALE den Stellenmarkt im Detail.

Unser Motto: Durchblick statt Suchmaschine.

  • In der JobZENTRALE werden jeden Tag die aktuellen Stellenanzeigen für alle wichtigen Berufsgruppen einer Region angeboten.
  • Für die Suche in einem bestimmten einzelnen Ort stehen die lokale Stellenanzeigen täglich aktuell zur Verfügung.
  • Alles kann wie in einer klassischen Zeitung einfach als PDF aufgerufen und ausgedruckt werden.
  • Ähnliche Stellenanzeigen werden automatisch zu Berufsgruppen zusammengefasst.

Ähnliche Stellen werden automatisch zu Berufsgruppen zusammengefasst

Kenne Sie das? Sie suchen Stellenanzeigen z. B. als "Putzfrau"? Und Ihre Lieblingssuchmaschine findet nur Stellen, in denen genau das Wort "Putzfrau" vorkommt. Doch es gibt viel mehr für Sie passende Stellen! Die heißen vielleicht "Reinigungskraft" oder "Housekeeping" oder "Zimmermädchen" oder "Raumpfleger" oder, oder, oder...

Das bedeutet: Sie suchen mit zig Begriffen in zig Suchmaschinen und finden doch nur die Hälfte. Und wenn man kein Internetexperte ist, dann geben viele Stellensuchende schnell wieder auf.

Die Lösung? Künstliche Intelligenz nimmt Ihnen die Arbeit ab. Völlig unbemerkt im Hintergrund.

In der JobZENTRALE werden alle ähnlichen Stellenanzeigen zu Berufsgruppen zusammengefasst. Das ist superpraktisch und hilft dabei, eine wirkliche Übersicht über die persönlichen Chancen zu erhalten. Das System unterscheidet automatisch hunderte Berufsgruppen. Die mühsame Suche mit einer schlichten Volltextsuche wie bei einer üblichen Suchmaschine ist nicht mehr nötig. In "Ihrer" Berufsgruppe werden alle ähnlichen Stellenanzeigen zusammengefasst. Wir nennen das "Durchblick statt Suchmaschine".

Übrigens: die Berufgruppen nutzen den offiziellen Standard der Klassifizierung der Berufe in der aktuellen Ausgabe (KldB 2010). Die DKZ/BKZ-Nummern können ebenfalls angezeigt und direkt genutzt werden.

 

Lesen Sie weiter: Was unterscheidet die JobZENTRALE von üblichen Suchmaschinen?

Lesen Sie weiter: Wo finde ich Beispiele für bestehende JobZENTRALEN?

Lesen Sie weiter: Wer nutzt die JobZENTRALE?

 

 

JobZENTRALE - Der Film

Sie möchten mehr erfahren?
Ich benötige genauere Informationen darüber, wie eine JobZENTRALE in meiner Region eingeführt werden kann.

Friedrich Schreibert

Leiter JobNETZWERK und JobZENTRALE Deutschland

Büro Kerken:
Kuhdyk 16
47647 Kerken
Telefon: +49 30 5770012-70
Mobiltelefon: +49 173 3 43 79 66
E-Mail: fs@jobnet.ag
Besprechungsraum: Jobnet.LIVE ?

Unsere Webinare

Ich möchte Einladungen zu Webinaren erhalten.

Willkommen beim Marktführer.

Portale mit der Technologie der Jobnet.AG gibt es inzwischen an über 300 Standorten allein in Deutschland.

Lesen Sie mehr …

Das Jobcenter Flensburg (gE) nutzt die JobZentrale bereits seit 2016. Die JobZentrale eignet sich besonders für einen dynamischen Beratungs- und daran anknüpfenden Integrationsprozess gemeinsam mit den Kundinnen und Kunden. So unterstützt z. B. die „JobMaps“-Funktion interaktiv die Beratung von mobilitätseingeschränkten Bewerbern und die „Top-50-Berufsgruppen“ veranschaulichen im Beratungskontext das tatsächlich vorhandenen Stellenpotential. Die Integrationsfachkräfte des Jobcenters nutzen die JobZentrale in der täglichen Arbeit und die Bewerberinnen und Bewerber für ihre regelmäßigen Stellenrecherchen. Als Pressesprecherin freue mich besonders, mit der JobZentrale ein hochwertiges und hilfreiches IT-Produkt (ohne Zugangsbeschränkungen) für alle Nordlichter mit beruflichen Veränderungswünschen oder für Ausbildungssuchende vermarkten zu können.

Sabine Jostmeier

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für das Jobcenter
Jobcenter Flensburg

Wir nutzen die JobZentrale als begleitendes Instrument für die Beratung und Vermittlung unserer arbeits- und ausbildungssuchenden Kundinnen und Kunden. Die JobZentrale gibt dabei wertvolle Impulse für die Einschätzung zum örtlichen Arbeitsmarkt sowie zu den persönlichen Interessen und Wünschen. Auch unsere Projekt- und Angebotsträger nutzen die JobZentrale für die Stellenrecherchen mit den Teilnehmenden und haben so täglich aktuell einen umfassenden Überblick zu Beschäftigungspotentialen im hohen Norden.

Die (ganzheitlich arbeitenden)Integrationsfachkräfte nutzen die JobZentrale in ihrer täglichen Arbeit. So wird in der Erstberatung der Neukunden die JobZentrale mit ihren Funktionalitäten vorgestellt und die verschiedenen Suchmöglichkeiten erörtert. Erfreulich ist, dass die JobZentrale durch ihre intuitive, leichte Bedienung schnell eine hohe Akzeptanz bei den Kunden erfährt. Die durchgeführte Einweisung wird dann im Beratungssystem VerBIS als Bestandteil des Erstberatungsprozesses dokumentiert und in der Eingliederungsvereinbarung die regelmäßige Nutzung vereinbart. In den Folgegesprächen wird dann neben Suchläufen in VerBIS auch regelmäßig gemeinsam mit dem Kunden eine Suche in der JobZentrale durchgeführt. So bleibt das Produkt bekannt und das Stellenpotential für Bewerbungsaktivitäten vergrößert sich spürbar.

JobZentrale Flensburg – Stellen- und Ausbildungsstellenangebote aus Flensburg und der Region. Vom Hamburger Speckgürtel bis zur dänsichen Grenzen, von der Landeshauptstadt Kiel bis zur Nordsee sind regelmäßig über 20.000 vakante Stellen veröffentlicht. Auch die Funktion der Praktikumsplätze wird durch Studierende oder Schüler/-innen gerne genutzt.

Falls Sie gerne mit Sabine Jostmeier direkt Kontakt aufnehmen möchten: Tel. +49 (461) 819 733 oder Jobcenter-Flensburg.Presse@jobcenter-ge.de

Seitenanfang
powered by webEdition CMS