Menu

jobNEWS - wie funktioniert das Konzept?

jobNEWS, das sind rund ein Dutzend übersichtliche Seiten voll mit genau den Stellen, die man sucht in genau der Region, in der man arbeiten möchte. Möglich wird dies durch die marktführende Technik des Jobnetzwerks, auf der allein in Deutschland über 300 Stellenportale beruhen.

Seitenanfang

Worauf basiert die Idee der jobNEWS?

zoom
JobZENTRALE Pool
Die jobNEWS basieren auf einer vollautomatischen Online-Recherche, die jede Nacht hunderte Stellenbörsen analysiert und übersichtlich aufbereitet.

Die jobNEWS werden einfach ausgedruckt und man kann sofort die persönlich passenden Stellenanzeigen durchschauen.

  • Die jobNEWS können von einem Berater, ausgedruckt und ausgehändigt werden.
  • Alternativ werden die jobNEWS dem Arbeitsuchenden direkt zur Verfügung gestellt. Schnell und unkompliziert. Beispielsweise über die regionale JobZENTRALE, per E-Mail oder als Brief per Post.
  • Die jobNEWS werden dort ausgelegt, wo freie Stellen gesucht werden: in der Werkakademie, im Bewerbungscenter, in den Räumen der Integrationsmaßnahme, im Jobpoint, im Stellenkiosk ...

Die jobNEWS unterstützen alle Beratungskonzepte, bei denen die Eigeninitiative gestärkt werden soll. Die volle Konzentration kann sich SOFORT auf die Auswahl der Stellen und die Bewerbung richten. Es geht keine Zeit und Energie für die mühsame und täglich zu wiederholende Recherche mehr verloren.

Sie können das Kapitel "Stellensuche" ab jetzt einfach in allen Maßnahmen und allen Prozessbeschreibungen streichen. Mit den jobNEWS sind die passenden Stellen einfach da! Sortiert nach Berufsgruppen, kleinteilig untergliedert nach Städten und Gemeinden.

Mit welcher Technologie werden jobNEWS jede Nacht aktuell produziert?

Damit das möglich ist, haben wir die Technologie des marktführenden Jobnetzwerks in Deutschland (mit über 300 Portalen) um ein neues Modul ergänzt: die automatische Zusammenstellung und Formatierung für tausende Berufsgruppen und viele hundert Regionen in Deutschland.

Jede Nacht startet in unserem Rechenzentrum ein äußerst umfangreicher und vollkommen automatischer Rechercheprozess nach neuen freien Stellen. Diese werden dann verschlagwortet und Berufsgruppen sowie Geokoordinaten zugeordnet. Zudem werden schon bekannte Stellenanzeigen überprüft, ob sie noch aktuell sind. Ein Prozess, der von Hand nicht mehr zu leisten ist. Nicht einmal für eine begrenzte Region. Das Recherche-System durchsucht hunderte Online-Jobbörsen, Firmen-Homepages, Tages- und Wochenzeitungen sowie Praktikanten- und Ausbildungsbörsen. Zudem geben tausende Nutzer des Jobnetzwerks täglich neue freie Stellen und Profile von Bewerbern in das System ein. Und wenn eine neue Stellenbörse dazu kommt? Dann wertet unser System diese einfach zusätzlich aus.

Auf diese Weise erreichen wir eine Abdeckung von 95% des verfügbaren Stellenangebotes. Das ist in Deutschland und in Europa einzigartig.

Um uns diese Position zu erarbeiten, haben wir über ein Jahrzehnt benötigt. Heute sind wir Marktführer und bieten in Deutschland das umfangreichste und am besten sortierte System mit momentan über 1.000.000 Millionen aktuellen Stellenanzeigen.

Und jetzt gehen wir scheinbar wieder einen Schritt zurück: wir stellen für jede Region in Deutschland sortiert nach unzähligen Berufsgruppen die jobNEWS zusammen. Und drucken sie auf Papier.

Die Technologie der Jobnet.AG ermöglicht ein spannendes Konzept: die Technik tritt in den Hintergrund. Übrig bleibt eine unkomplizierte Dienstleistung, die die Stellensuche abschafft.

Volle Flexibilität:

Alle aktuellen Stellenanzeigen werden täglich auf Ihren Schreibtisch geliefert, nach Berufsgruppen und Orten sortiert. jobNEWS können beispielsweise über die regionale JobZENTRALE direkt aufgerufen werden.

jobNEWS gibt es in zwei Ausführungen – je nach Bedarf des Stellensuchenden:

  • jobNEWSlokal:
    Listet alle offenen Stellen einer Stadt oder einer Gemeinde auf, sortiert nach der Aktualität. Bei größeren Städten kann z.B. nach Stadtteilen untergliedert werden.
  • jobNEWSBeruf:
    Listet alle offenen Stellen für eine bestimmte Berufsgruppe in einer Region auf– zum Beispiel im Umkreis von 50km.

Sie möchten das Thema Stellensuche auch einfach abschaffen?

  • Für die Nutzung der jobNEWS ist keine Schulung notwendig.
  • Wir beraten Sie gerne, wenn Sie noch Fragen haben.

Beispiel

Eine JobZENTRALE mit den jobNEWS können Sie im Echt-Betrieb ausprobieren: Beispiel.

Sie möchten mehr erfahren?

Ich möchte ein Probeabo jobNEWS anfordern.

Ihr Ansprechpartner:

Dr. Christoph Wesselmann
phone: +49.30.5770012-10
email: cw@jobnet.ag

Seitenanfang