Menu

Professionalisierung für Führungskräfte

Seitenanfang

Das Führen von Mitarbeiter:innen im öffentlichen Dienst unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht von dem in der freien Wirtschaft. Daher sind gängige Strategien, die sich in der Wirtschaft bewährt haben, nicht ohne weiteres auf Verwaltungen übertragbar. Nichtsdestotrotz glauben wir, dass grundlegende Dinge für beide Bereiche Gültigkeit haben. Dies betrifft in besonderem Maße Verwaltungsabteilungen, in denen Quereinsteiger:innen aus anderen Berufsgruppen arbeiten.

 

Die Jobnet.Akademie möchte mit den Angeboten für Führungskräfte bewusst diesen Spagat wagen und Denkanstöße wider den klassischen Verwaltungsmainstream anbieten. Daher richten sich unsere Angebote bewusst an Führungskräfte, die bereit sind, das eigene Wirken zu hinterfragen, liebgewonnene Standpunkte aufzugeben und wirklich Veränderungen für sich und ihre Mitarbeiter:innen zulassen.

Wir haben hier eine Auswahl an Themengebieten zusammengestellt

  • Selbstverantwortung - Dürfen meine Mitarbeiter:innen wirklich entscheiden?
  • Führungsverständnis - Von Vorbildern, Rettern, Fürsorgern und Besserwissern
  • Mitarbeiterbild - Wie beeinflusst meine Geisteshaltung meine Mitarbeiter:innen?
  • Erwartungshaltungen - Was erwarten "Untergebene", "Vorgesetzte" und ich selber von mir?
  • Motivation - Commitment vs. Dienst nach Vorschrift
  • Konflikte - Wie gehe ich mit Unstimmigkeiten im Team um?
  • Gesprächsführung & Kommunikation - (schwierige) Gespräche zielorientiert führen

Haben Sie nicht das Thema gefunden, was Sie bewegt? Wir konzipieren gemäß Ihren Bedürfnissen individuelle Workshopangebote und freuen uns auf ungewöhnliche Fragestellungen.

Fordern Sie uns heraus!

Dipl.-Psych. Lina Graw

Senior Beraterin

Büro Hamburg:
An der Alster 83
20099 Hamburg
Telefon: +49.30.5770012-11
E-Mail: lg@jobnet.ag
Besprechungsraum: Jobnet.LIVE ?

  • Das Jahr 2020 für die Jobnet.AG – die Krise beschleunigt Innovationen

    Im Wirtschaftsdeutsch nennt man es „ein herausforderndes Umfeld“ – die Jobnet.AG hat es für Innovationen und neue Modelle der Zusammenarbeit mit den Kunden genutzt.

    mehr lesen…

  • Entscheidung fiel im Rahmen einer Ausschreibung - JobZENTRALE Göttingen startet am 1. Dezember 2020 - Die Plattform wird auch als Vermittlungsportal genutzt

    Mit dem Jobcenter des Landkreises Göttingen hat sich ein weiteres kommunales Jobcenter für die Nutzung der JobZENTRALE entschieden. Die Website bietet speziell für den Landkreis und die Stadt Göttingen eine nutzerfreundliche Hilfe bei der Suche nach Arbeitsplätzen und Ausbildungsstellen. Die JobZENTRALE ist ein wesentlicher Baustein bei der Ausweitung des digitalen Online-Services des Jobcenters.

    mehr lesen…

  • Breiter Einsatz der JobIMPULS Methode: Potenzialscreening und Potenzialassessment in Wien

    Speziell für den österreichischen Arbeitsmarkt entwickeltes Tool ermöglicht einzigartige Unterstützung für Beratungs- und Betreuungseinrichtungen

    mehr lesen…

  • Mehrsprachigkeit der JobZENTRALE als Marketingvorteil

    Mit Hilfe eines internationalen Teams können Anwendungen der Jobnet.AG auf unterschiedlichste Sprachen geschaltet werden. Da dieses Feature in der Öffentlichkeit sehr gut wahrgenommen wird, unterstützt die Jobnet.AG mit mehrsprachigem Werbematerial.

    mehr lesen…

  • MaßArbeit Osnabrück setzt auf die JobZENTRALE bei der Beratung

    Künstliche Intelligenz ermöglicht eine sehr einfache Stellensuche für alle BewerberInnen

    mehr lesen…

Seitenanfang
powered by webEdition CMS