Menu

Professionelle Unterstützung für den Arbeitgeberservice

Voraussetzung für eine erfolgreiche Vermittlung ist die Zusammenarbeit mit Bewerbern und Arbeitgebern. Erfolgreich und gut zu vermitteln bedeutet, auf beiden Seiten Kompromisse und Zugeständnisse auszuhandeln, auch und besonders in schwierigen Konstellationen. Ansprache und Kommunikation unterscheiden sich dabei auf beiden Seiten mitunter erheblich, auch die Absichten der einzelnen Akteure sind nicht immer deckungsgleich.

Seitenanfang

Die Jobnet.Akademie gibt zu diesem Themengebiet die Erfahrungen von langjährig erfahrenen und erfolgreichen Vermittlungsprofis aus dem öffentlichen wie auch aus dem privatwirtschaftlichen Bereich weiter.

Hier finden Sie eine Auswahl an Themen, aus denen wir Ihnen gerne ein auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Angebot zusammenstellen:

  • unterschiedliche Interessenlagen - Wie sind gegensätzliche (unrealistische) Erwartungen beider Seiten miteinander vereinbar?
  • Zugänge zu Bewerbern und Stellen - Wie können Bewerber- und Arbeitgeberangebote wirksam akquiriert werden?
  • Kontaktpflege  - Wie kann ich ohne negative Seiteneffekte Kontakt zum Arbeitgeber halten?
  • One face to the customer - eine überholte Sichtweise?
  • Weg mit dem Bauch(gefühl)! - Tendenzen und Bewegungen erkennen durch realistische Arbeitsmarktbeobachtung!
  • Service, makeln, Dienstleistung - Was erwartet ein Arbeitgeber von einem Arbeitgeberservice?
  • Oasen in der Servicewüste - Dienstleistungsverständnis und Selbstverantwortung

Haben Sie nicht das Thema gefunden, was Sie bewegt? Wir konzipieren gemäß Ihren Bedürfnissen individuelle Schulungsangebote und freuen uns auf ungewöhnliche Fragestellungen!

Fordern Sie uns heraus!

Ihr Ansprechpartner:

Lina Graw
phone: +49.30.5770012-11
email: lg@jobnet.ag

Dipl.-Psych. Lina Graw

"Als Berufsförderungswerk ist unser Auftrag die berufliche Integration von körperlich und psychisch beeinträchtigten Menschen. Wir nutzen die JobIMPULS Methode als Tool im Rahmen von zielgruppenspezifischen Spezial-Assessments zur effizienten Feststellung individueller Potenziale."

Dr. Jens Borgelt

Geschäftsführer
BFW Bad Wildbad gGmbH

Die valide Feststellung ganzheitlicher integrationsförderlicher- und hemmender Faktoren bei Menschen mit komplexen Problemlagen ist ein umfangreicher und zeitaufwändiger Prozess. Die JobIMPULS Methode trägt mit ihrer effizienten Methodik und aufgrund ihrer empirischen Grundlage dazu bei, wesentliche Faktoren aufzuzeigen und darüber mit dem Teilnehmer ins Gespräch zu kommen.

Zu Beginn unserer Spezial-Assessments durchlaufen die Teilnehmer die JobIMPULS Methode. Die Ergebnisse aus dieser Selbstbeurteilung tragen dazu bei, den Beobachtungsrahmen für die praktischen Diagnostikkontexte aufzuspannen. Diskrepanzen in der Selbst- und Fremdwahrnehmung stellen eine Basis für Coachingansätze dar. Darauf kann eine individuelle Integrationsstrategie aufgebaut werden.

Im Rahmen unserer Spezial-Assessments kommen Befunde und Beobachtungen aus verschiedenen Settings durch verschiedene Akteure zum Tragen. Die Nutzung des variablen Berichtkonfigurators ermöglicht uns eine strukturierte, effiziente und für den Einzelfall optimierte Verarbeitung dieser Daten. Die Ergebnisse können in optisch ansprechender Weise dargestellt werden und erlauben dem Leser eine schnelle Erfassung des Wesentlichen.

Falls Sie gerne mit Dr. Jens Borgelt direkt Kontakt aufnehmen möchten: Tel. 07081 175-311 oder j.borgelt@bfw-badwildbad.de

Seitenanfang